Danke an alle Vereine, an den Dorfclub, den Reitverein, den Fanclub "Drömlingsborussen", den Sportverein, den Förderverein der KITA und an die Feuerwehr. Dank auch an viele einzelne Personen, die mit ihrem Engagement unserer Gemeinde helfen.

Das Terrassendach für die Kinder der Tagesstätte "Mühlenstrolche" ist nun endlich fertig. Das hat aber die Stadt nicht allein gestemmt, sondern der Förderverein der Kita hat das Vorhaben mit einer zweckgebundenen Spende unterstützt. Anne Keek, Vorsitzende des Kita-Fördervereins, dankt dem Ortsbürgermeister für seine Hartnäckigkeit. 

Was bringt 2020? Die Hausanschlüsse für das schon verlegte Breitband werden fertiggestellt. Der Fahrradweg zwischen Etingen und Wegenstedt wird erneuert. Das bestätigt auch Manfred Behrens, Mitglied des Bundestages. Aus dem Topf für Bestandsschutz-Radwege werden nun die Mittel zur Finanzierung kommen.

Hans-Werner Kraul, Bürgermeister der Einheitsgemeinde, betont: "Wenn die Leute auf den Dörfern zusammenhalten, dann funktioniert das. Das Salz in der Suppe ist, dass man Menschen hat, auf die man sich verlassen kann."

Hans Jaekel von der Stiftung Neinstedt berichtet: Inzwischen wohnen elf Menschen mit Handicap auf dem Mariannenhof. Weitere Fördermittel sind genehmigt, um einen Quartiermanager einzustellen, der die Verbindung zum Dorf noch intensiver vorantreibt. Außerdem soll die Scheune auf dem Hof noch als Veranstaltungsort für Etingen ausgebaut werden.

Landrat Michael Stichnoth: "Wir stehen als Landkreis nach wie vor wirtschaftlich gut da."

                                               (Foto und Textvorlagen Anett Roisch)