Drucken

Hans-Günter Kapps

Hans-Günter Kapps wurde am 2. Juni 1953 in Etingen geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Hohenferchesar (Brandenburg), wo seine Eltern das Gut von Lothar Kreyssig, dem Begründer von "Aktion Sühnezeichen", verwalteten. Im Alter von 15 Jahren kehrten er und seine Familie zurück nach Etingen.

1974 heirateten er und Marianne Waeke aus Grauingen. Ihre Kinder sind Stefanie und Sebastian.

Große Verdienste erwarb sich Hans-Günter um den Pferdesport. Pferdepension, Reithalle und Reitplatz mit Flutlichtanlage sind maßgeblich sein Werk. Das Drömlingsturnier im Reitsport ist landesweit bekannt. Er hat zwanzig dieser hochklassigen Turniere in leitender Funktion organisiert.

Mit der politischen Wende hat er verantwortungsvoll den schwierigen Übergang im Amt des Gemeindebürgermeister geleitet mit all den neuen Gegebenheiten der ersten Jahre.

Als Dipl.-Ing. im Bauwesen, seiner eigentlichen Bestimmung, hat er viele Bauten im Entwurf und in der Bauausführung begleitet.

Am 4. Januar 2020 ist er nach langer Krankheit gestorben.

Kategorie: Persönlichkeiten
Zugriffe: 2513