Drucken
Kategorie: Persönlichkeiten
Zugriffe: 3344

Rudolf Grunow

Er war 15 Jahre Lehrer in Etingen von 1946 bis 1961. Aus seiner Tradition kommend, unterrichtete er mit einer gewissen Strenge, konnte aber auch gutmütig sein und spannend erzählen.

Seine außerschulische Wirksamkeit hat ihn bekannt gemacht, auf dem Gebiet der Aquarellmalerei, im Flugmodellbau mit seinen Schülern bis zur Kreismeisterschaft, als Chorleiter der Männer- und Gemischtchorgesangsvereine, als Heimatsgeschichtskenner.

1901 in Küstrin am 13.Dez. 1901 geboren,

1927 Lehrer in Beyersdorf / Wartha,

1928 Lehrer in Friedersdorf Kr. Sora,

1931 Lehrer in Schmarse Kr. Züllichau,

verheiratet mit Charlotte geb. Kahnt, Sohn Wolfram,

1939-1945 Soldatenzeit,

1946-1961 Lehrer in Etingen,

1961 Todestag am 22. September.